Fluggastrechte

Obwohl alle Fluggesellschaften seit Einführung der europäischen Fluggastverordnung im Jahre 2005 verpflichtet sind, Sie über Ihre Rechte bei Flugverspätungen oder Annullierungen zu informieren, tun sie dieses wohl weißlich in der Regel nicht.

Ab einer Flugverspätung von zwei Stunden stehen Ihnen pauschale Ausgleichsansprüche in Höhe von

250,- € bis 600,- € 

pro Person zu, abhängig von der tatsächlichen Verspätung und der Länge der Flugstrecke.

Pauschal bedeutet in diesem Fall, dass Sie Anspruch auf diese Summen haben, unabhängig von einem tatsächlich entstanden Schaden. Der entsprechende Betrag wird also fällig, ohne das es eines weiteren Nachweises, außer der Flugverspätung an sich, bedarf.

Sollte auf einer Ihrer Urlaubsreisen ein Flug mehr als zwei Stunden Verspätung haben, was wir Ihnen natürlich nicht wünschen, so beraten wir Sie gerne über Ihre konkreten Rechte.

Da diese Ansprüche erst in drei Jahren nach der Ankunft des Fluges verjähren, können Sie die Ausgleichsansprüche auch jetzt noch geltend machen, wenn einer Ihrer Flüge  innerhalb der letzten drei Jahre um mehr als zwei Stunden verspätet war.

 

 

KONTAKT

0511 - 364040

Rufen Sie uns an
für ein persönliches
Beratungsgespräch in
der Kanzlei.

STANDORT

Kanzlei Petry & Petry

Karmarschstraße 40
30159 Hannover